Kategorien
Uncategorized

Von einem Jungen, der seinen Traum erfüllt hat

In einem kleinen Ort in Baden-Württemberg, der Gemmingen heisst, wurde ein Junge geboren, der mit 7 Jahren den Wunsch hatte, beeindruckt durch eine Fernsehserie, Kapitän auf einem Kreuzfahrtschiff werden wollte.

Doch das Leben hat ihn von seinem Wunsch abgebracht und ließ ihn im „Hamsterrad“ teilnehmen.Und so hat er seine Schul – und ersten Berufsjahre im Trott verbracht. Eines Tages im Jahre 1998 nutzte er die Möglichkeit auf einem 34 -Fuß-Katamaran ein Schnuppersegel Wochenende als Geburtstagsgeschenk zu belohnen. Das war ein einschneidendes tolles Erlebnis und nahm 1999 an einem Katamaran Segelkurs am Ijselmeer teil und erfüllte sich seinen Traum, KAPITÄN eines Bootes zu sein.Doch dann ging es Jahr für Jahr weiter. Er hat sich Katamaran gemietet und später dann einen eigenen gekauft und konnte somit wann und wo er wollte segeln gehen. Auch die Reisebegleitungen suchte er sich aus. Der Virus des „Katamaransegelns“ hat ihn voll erwischt. Keine Chance der Heilung.

Die Entscheidung,den Instructor-Lehrgang zu machen,um anderen Menschen das beizubringen und zu zeigen,war die nächste logische Idee und Schritt. Also dann war der nächste Meilenstein der, die Lizenz zu machen und die Prüfungen zu bestehen. Nachdem dies getan war folgten der Businessplan, Steuerberater und die Tragfähigkeitsbescheinigung und das Gewerbe wurde zum April 2021 angemeldet!

Das Konzept, die Theorie als Fernkurs mit Einzelcoaching und die Praxis an einem vereinbarten See auszuüben hatte sich auch im CORONA Einbruch bewährt. Deshalb ist es einigen Menschen gelungen, den „Schein“ mit in den Urlaub zu nehmen und dort den Spaß und die Erfahrung zu sammeln.

Der Geschäftsinhaber heißt Rüdiger Ohnholz und hat sein Ziel auf Umwegen erreicht und bietet auch anderen Menschen an, diesen tollen Sport zu erleben. Kein Verein. Keine Verpflichtungen.

Ganz nach meinem Motto:

„…die schönste Seite des Wassersports – erleben – erlernen – beherrschen“

Ich wünschen allen Menschen eine gute Zeit! Wer mehr wissen möchte, darf sich gerne melden.

Es gibt WhatsApp, E-Mail, eine Webseite und Mobiltelefon.